Nutzung von Marktplätzen, Aufbau eines Online-Shops, Integration des Außendiensts, Internationalisierung oder auch Optimierung des Payments sind nur einige Themen, die aktuell den B2B-E-Commerce bewegen. Dabei sind Patentrezepte leider Mangelware. Zudem wird der Wettbewerb durch neue Akteure immer härter. Amazon Business oder Alibaba sind hier nur Beispiele. Wer zukünftig im B2B-Online-Handel erfolgreich sein will, muss jetzt handeln. Hier setzt das ibi-Forum „B2B-E-Commerce“ an: Es gibt Herstellern, Großhändlern und auch Dienstleistern die Möglichkeit, sich zu den aktuellen Themen rund um die Digitalisierung des B2B-Handels zu informieren und mit Gleichgesinnten zu networken.

Das Tagesprogramm:

09:30 Uhr: Begrüßung und Einführung
Dr. Georg Wittmann, ibi research an der Universität Regensburg

09:40 Uhr: B2B-E-Commerce 2025 – Verkauf an Unternehmen heute und morgen
Dr. Georg Wittmann, ibi research an der Universität Regensburg

10:00 Uhr: Q&A-Session: Was bewegt den B2B-E-Commerce – Diskussion der aktuellen ibi-Studienergebnisse
Johannes F. Sutter, SIX Payment Services; Stephan Vila, Verband der Vereine Creditreform e.V.; Michael Freund, Arithnea
Moderation: Dr. Georg Wittmann, ibi research

10:30 Uhr: Vom Katalog zum Multikanal-Händler – die Digital-Strategie der TAKKT AG
Peter Bruhn, TAKKT AG

11:45 Uhr: Ein Jahr Hoffmann/Contorion – ein Rückblick und ein Ausblick
Dr. Christoph Steiger, Hoffmann Group (angefragt)

12:30 Uhr:Deutschland ist nicht genug – wie kann man die Internationalisierung im B2B-E-Commerce umsetzen?
Enver Zolj, Normfest GmbH

14:15 Uhr: Aufbau des Conrad-B2B-Marktplatzes – von der Idee bis zur Umsetzung
Pietro Otto, Conrad Electronic SE

14:45 Uhr: Stahl online kaufen – was sind die Erfolgsfaktoren beim Aufbau eines Marktplatzes?
Niklas Friederichsen, Mapudo

15:15 Uhr: Q&A-Session: Braucht man einen eigenen B2B-Online-Shop oder sollte man voll auf Marktplätze und Plattformen setzen?
Hans Pretz, Mercateo AG; Pietro Otto, Conrad Electronic SE; Niklas Friederichsen, Mapudo;
Moderation: Dr. Georg Wittmann, ibi research

16:15 Uhr: Wie sich Amazon Business und der eigene Shop ergänzen – ein Erfahrungsbericht
Martin Müller, NA-LOG GmbH/Baustoffshop.de (angefragt)

16:15 Uhr: Plattformökonomie im B2B-E-Commerce – was lernen uns die bisherigen Projekte
Wolfgang Vogl, Speed4Trade GmbH

17:15 Uhr: Zusammenfassung und offene Fragerunde

17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort: Mövenpick Hotel Frankfurt City, Den Haager Str. 5, 60327 Frankfurt

>> Veranstaltungs-Website mit Online-Anmeldung