Seit 1997 evaluiert die ibi research GmbH aus Regensburg die Internet-Auftritte von Retail-Banken. Bereits zum zweiten Mal steht auch der Internet-Vertrieb von Versicherungen im Fokus des ibi Website Rating. Die Beurteilung der Versicherungswebsites erfolgt dabei für mehr als 260 Detailkriterien in den beiden Hauptkategorien Beratungsqualität und Usability.

Die Beratungsqualität sagt aus, wie gut der Kunde im Internet virtuell unterstützt und beraten wird. Idealerweise sollte der Kunde über die einzelnen Phasen seines Kaufentscheidungsprozesses hinweg bis zum Produktabschluss gesteuert werden. Art und Qualität der abgebildeten Beratungs- und Verkaufsprozesse bestimmen die Vertriebsstärke einer Website, die z. B. durch richtig platzierte und ausgewählte Informationen, interaktive Elemente und Beratungstools gewährleistet wird.

Um die vertrieblich relevanten Botschaften erfolgreich zu transportieren, müssen diese zudem durch eine geeignete Aufbereitung und Bereitstellung zugänglich und nutzbar gemacht werden. Je höher dieser Bedienkomfort, also die Usability, einer Seite, desto besser und einfacher werden die Inhalte vom Kunden erfasst.

Für das ibi Website Rating 2011 Kfz-Versicherungen werden anhand des erprobten und stetig aktuali-sierten Kriterienkatalogs die Websites von 68 Versicherungsunternehmen untersucht. Dabei wird ermittelt, inwieweit die Internet-Auftritte der Versicherer die geforderten Kriterien eines erfolgreichen Internet-Vertriebs bereits umsetzen. Durch hohe Zielerreichungsgrade in den beiden Hauptkategorien sichern sich die Asstel Versicherungsgruppe, die EUROPA Versicherungen und die ERGO Direkt Versicherungen die ersten drei Plätze in der Gesamtauswertung.

Die Top 5 des ibi Website Rating 2011 Kfz-Versicherungen:

Rang 1 Asstel Versicherungsgruppe
Rang 2 EUROPA Versicherungen
Rang 3 ERGO Direkt Versicherungen
Rang 4 CosmosDirekt
Rang 5 VHV Versicherungen


Betrachtet man die einzelnen Versicherungsunternehmen nach ihrer Gesamtzielerreichung im Vergleich, so ist erkennbar, dass sich die Qualität der Websites im Mittelfeld von Rang zu Rang nur graduell unterscheidet. Am oberen und unteren Ende der Platzierungen sind hingegen deutliche Abstu-fungen ersichtlich. Die Mehrzahl der Unternehmen befindet sich nahe dem Zielerreichungsgrad von 60 %.

Die evaluierten Versicherungswebsites erfüllen im Durchschnitt rund 56 % der angesetzten Kriterien. Dieser Wert ergibt sich aus den aggregierten Ergebnissen der Hauptkategorien Beratungsqualität und Usability.

Abbildung: Rang der Einzelunternehmen nach Zielerreichungsgrad

Abbildung Rang Einzelunternehmen

Die Kriterien zum Erfolgsfaktor Beratungsqualität und damit zur Unterstützung des Kaufentschei-dungsprozesses des Kunden werden durchschnittlich zu 52 % umgesetzt. Die Usability wird von den Versicherern mit einem Durchschnittsergebnis von 68 % zwar besser beherrscht, besitzt allerdings ebenfalls noch Optimierungspotenzial.

Hier finden Sie die Pressemitteilung als pdf