Regensburg, 6.7.2009

Die Angst vor Abmahnungen hält viele Online-Händler laufend in Atem. Wie häufig kommt es
aber tatsächlich vor, dass Händler Abmahnungen erhalten? Um dies besser einschätzen zu
können, wurden die Leser des E-Commerce-Newsletters und die Besucher der ECommerce-
Leitfaden-Plattform (www.ecommerce-leitfaden.de) gefragt, wie viele
Abmahnungen sie innerhalb der letzten zwei Jahre bzgl. ihres Webauftritts erhalten haben.

Ein Drittel der Teilnehmer wurde in den vergangenen 24 Monaten mindestens einmal
abgemahnt, 15 Prozent sogar mehr als einmal. Die Grafik zeigt die Ergebnisse im Einzelnen.

Was man als Online-Händler tun kann, wenn man eine Abmahnung erhält, zeigt ein Beitrag
von Rechtsanwalt Dr. H. Jochen Krieger im aktuellen E-Commerce-Leitfaden. "Zunächst gilt
der Grundsatz: Ruhe bewahren und keine voreiligen Schnellschüsse einleiten" empfiehlt RA
Krieger beim Umgang mit Abmahnungen. Den vollständigen Beitrag können Sie sich unter
www.ecommerce-leitfaden.de/abmahnung ansehen.

Auf der Website www.ecommerce-leitfaden.de finden Sie regelmäßig Kurzbefragungen im
Themenfeld E-Commerce, deren Ergebnisse unter anderem im E-Commerce-Newsletter
veröffentlicht werden. Der kostenlose Newsletter berichtet im zweiwöchigen Rhythmus über
aktuelle Ereignisse rund um die Themen Online-Handel und Payment.

Hier erhalten sie die Pressemitteilung als .pdf und als .doc

Grafik zur Pressemitteilung: