Regensburg,  28. Oktober 2009

Erstmals führt ibi research die im Bankenbereich etablierte Bewertung von Websites auch für die Versicherungsbranche durch. Durchsetzen konnte sich der Auftritt der CosmosDirekt vor der ASSTEL Versicherung und der Hanse Merkur.

Fast 60 Web-Auftritte der größten deutschsprachigen Versicherungen wurden in den Kategorien Beratungsqualität und Usability beurteilt. Die Beratungsqualität sagt aus, wie gut der Versicherungskunde im Internet beraten und betreut wird. Die zweite Kategorie Usability beurteilt die Benutzerfreundlichkeit der Website für den Kunden. Anhand von mehr als 330 Detailkriterien wird ermittelt, in wie weit die Websites der Versicherungen die geforderten Kriterien eines erfolgreichen Internet-Vertriebs umsetzen.

Die Erstplatzierte CosmosDirekt ist dabei gleichermaßen stark im Vergleich zur Gesamtkonkurrenz, insgesamt erfüllt sie 70 % der Anforderungen. Insbesondere in der Qualität ihrer Beratungstools kann sie überzeugen und sich deutlich mit 20 Prozentpunkten Vorsprung vom Durchschnitt der Top 5 Unternehmen abheben.

Dicht gefolgt wird die CosmosDirekt vom Zweitplatzierten, dem Auftritt der ASSTEL Versicherung. Diese schneidet in der Beratungsqualität gleich gut ab, nur ein etwas schlechteres Ergebnis in der Usability führt dazu, dass sie den Erstplatzierten nicht ganz erreichen kann.

Die Hanse Merkur auf dem dritten Platz des Ranking verweist zahlreiche größere Anbieter auf die nachfolgenden Plätze. So gibt es zwar in der Beratungsqualität Abstriche zu machen, allerdings kann sie in der Usability sogar einen der höchsten Zielerreichungsgrade im Gesamtklassement nachweisen.

Die Top 5 des ibi Website Rating Versicherungen 2009:

Rang

Unternehmen

1

CosmosDirekt

2

ASSTEL

3

Hanse Merkur

4

Allianz

5

AXA

 

Hier erhalten sie die Pressemitteilung als pdf