Aktuelle Endkundenbefragung zu Trends im Multi-Channel-Handel

Schneller, günstiger, vielfältiger – dies sind nur einige Schlagworte aus dem Online-Handel, mit denen sich lokale Einzelhändler auseinandersetzen müssen. Der Bedarf, die eigene Strategie zu überdenken, ist heute deutlicher spürbar denn je. Doch auch der Wettbewerb unter den „reinen“ Online-Händlern wird ständig härter. Unternehmen müssen sich von der Masse abheben und die Präferenzen der Kunden zunehmend stärker berücksichtigen, um weiterhin erfolgreich zu sein. Welche Ansprüche Kunden an das Zusammenspiel der verschiedenen Vertriebskanäle haben, will das E-Commerce-Leitfaden-Team mit seinen Partnern in einer aktuellen Endkundenbefragung herausfinden.

Händler, die die Trends des Mehrkanal-Handels verfolgen und zu einem frühen Zeitpunkt umsetzen, können davon nachhaltig profitieren. Aktuelle Studien und Erfahrungsberichte zeigen, dass Kunden, die vom Mehrkanal-Handel angesprochen werden, tendenziell einen größeren Wert für Händler aufweisen. Das zeigt sich durch höhere Bestellwerte und entsprechende Wiederkaufraten. Damit sollte jeder Händler überlegen, ob sein Vertrieb auf mehrere Kanäle ausgeweitet werden sollte bzw. wie über diese Kanäle Kunden am besten anzusprechen sind. Die Art der Kanäle kann dabei vielfältig und unter Berücksichtigung der angebotenen Produkte und Dienstleistungen entsprechend gewählt werden. Die klassischen Vertriebswege, wie das lokale Ladengeschäft und der Katalog, können um den Online-Shop, den mobilen Shop oder durch innovative Ansätze wie der Shop-Integration in sozialen Netzwerken ergänzt werden.

Ziel dieser Umfrage ist die primäre Ermittlung, welche Kanäle von Kunden aktuell genutzt werden und welche Potenziale diese Kanäle für eine zukünftige Positionierung aufweisen. Neben dem Status quo werden auch die Präferenzen bei der Nutzung der verschiedenen Kanäle ermittelt. Bisherige Befragungen im Rahmen des Projekts E-Commerce-Leitfaden zeigen, dass viele Einzelhändler bereits versuchen den Multi-Channel-Ansatz aktiv zu betreiben und vor der Herausforderung stehen, Anreize zu schaffen, um Kunden zu Multi-Channel-Kunden zu migrieren. Hier soll geklärt werden,  welche Anreize ausschlaggebend für eine Kaufentscheidung sind: monetäre Vorteile, wie Gutscheine, oder eher zusätzliche Serviceleistungen?

Die Ergebnisse der Umfrage sollen Denkansätze für Einzelhändler (online/offline) zur künftigen strategischen Positionierung in den verschiedensten Kanälen liefern, um nachhaltig Umsatzpotenziale zu heben.

Die Umfrage ist erreichbar unter
www.ecommerce-leitfaden.de/multichannel

Der Zeitaufwand für die Beantwortung der Fragen beträgt maximal 15-20 Minuten. Die Ergebnisse werden von ibi research an der Universität Regensburg anonymisiert ausgewertet und in einem der nächsten E-Commerce-Newsletter veröffentlicht. Der kostenlose Newsletter berichtet im zweiwöchigen Rhythmus über aktuelle Ereignisse rund um die Themen Online-Handel und Payment. Unterstützt werden der E-Commerce-Leitfaden und die aktuelle Befragung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung, dem Bundesverband der Dienstleister für Online-Anbieter e.V., dem Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. sowie zahlreichen Kammern und Verbänden.

Hier erhalten Sie die Pressemitteilung als .pdf und als .doc.