Aktuelle Meldungen

Wenn Sie sich in unseren ibi Newsletter eintragen, halten wir Sie per E-Mail auf dem Laufenden. Sollten Sie eine Information vermissen oder weiteres Pressematerial benötigen, kontaktieren Sie uns.

 

Immer mehr Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte über den Vertriebskanal Internet. Derzeit nutzen ca. 55 Prozent aller deutschen Internet-Benutzer dieses Medium zur Führung ihres Bankkontos, also ca. 22 Mio. Kunden. Umfragen zufolge besuchen 62 Prozent dieser Online-Bankkunden den entsprechenden Bereich der Banken-Webseiten täglich oder mehrmals pro Woche, was die hohe Kontaktfrequenz in diesem Vertriebskanal verdeutlicht.

Ein Großteil dieser Kunden führt nicht nur Transaktionen im Rahmen der Kontoführung durch, sondern informiert sich im Vorfeld des Produkterwerbs über diesen Kanal oder ist gar bereit, Bankprodukte online abzuschließen.

Der ibi Seminar „Internet-Vertrieb“ am 16. Juni 2010 im Hansa Apart-Hotel Regensburg zeigt Ihnen, wie Sie sich dem hier herrschenden Wettbewerb erfolgreich stellen und Ihre Bank-Produkte und -Dienstleistungen online noch besser verkaufen.

Das Programm:

10.00 Begrüßung und Vorstellungsrunde
10.30
Erfolgsfaktoren, Status quo und Best Practices im Internet-Vertrieb der Banken & Sparkassen
- Erfolgsfaktoren einer vertriebsstarken Banken-Website
- Status quo der Web-Auftritte von Banken & Sparkassen
11.15
Kaffeepause
11.45 Beratungsqualität im Web - Teil 1
  • Die erfolgreiche Benutzeranregung
  • Diskussion: Wie werberisch sollte ein Internet-Auftritt sein?
  • Die Toolqualität iin virtuellen Beratungsprozessen - die Phase der Evaluation
13.00
Mittagessen
Beratungsqualität im Web - Teil 2
  • Die Kaufphase: Überleitung in die Filiale oder Online-Abschluss?
  • After Sales: Möglichkeiten und Potenziale des Cross Selling
15.15
Kaffeepause
15.30 Gastvortrag: Differenzierte User-Ansprache in Abhängigkeit der Traffic-Kanäle:
  • Direkte Website Besucher
  • Externe Vertriebskanäle (z. B. Suchmaschine und Affiliate)
  • Social Media

Michael Nadler, Director Sales, Zieltraffic AG

16.15
Ende

 

 

 

Veranstaltungsort: Hansa Apart-Hotel, Friedensstraße 7, 93051 Regensburg

Referentin: Anja Peters, Projektleiterin ibi Website Rating

» Flyer und Anmeldeformular

26.04.2010, IHK Regensburg, D.-Martin-Luther-Str. 12, Lehrsaal 5 (Bildungszentrum, 2. Stock)

Wer hat die beste und kreativste Internetseite in der Region Ostbayern? Dieses Geheimnis wird am 26.04.2010 bei der Verleihung der Ostbayerischen Website Awards gelüftet.

Vom 14. Januar bis zum 28. Februar 2010 konnten sich kleine und mittlere Unternehmen aus der Region mit ihrer Website für den Ostbayerischen Website Award bewerben. Prämiert werden die drei Websites, die den besten Gesamteindruck entsprechend aller Bewertungskriterien vermitteln. Die Preisträger werden im Rahmen der Preisverleihung mit einer Urkunde ausgezeichnet und haben die Möglichkeit, mit der Auszeichnung zu werben.

Der Wettbewerb findet im Rahmen des bundesweiten und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten NEG Website Awards (www.website-award.net) statt. Der erste Platz im Ostbayerischen Website Award ist für den Landeswettbewerb Bayern qualifiziert. Die Landessieger sind wiederum für den Endausscheid des Bundeswettbewerbes nominiert. Die Verleihung der mit insgesamt 10.000 Euro dotierten bundesweiten NEG Website Awards findet am 9. Juni 2010 im Rahmen des NEG-Mittelstandskongresses 2010 in Bremen statt.

Hauptbewertungskriterium beim NEG Website Award ist die Qualität der Zielgruppenansprache. Dabei ist die Aufbereitung der verfügbaren Information rund um die Produkte/Dienstleistungen ebenso relevant wie die technische Umsetzung geeigneter Funktionalitäten – unabhängig davon, ob die Website zur reinen Unternehmenskommunikation, für Geschäftstransaktionen oder auch zum Vertragsabschluss genutzt werden kann.

Programm

15.30 Uhr: Begrüßung und Einführung
Dr. Jürgen Helmes, Hauptgeschäftsführer der IHK Regensburg
Dr. Ernst Stahl, Leiter des E-Commerce-Kompetenzzentrums Ostbayern


15.45 Uhr: Erfolgsfaktor Internet – Internetauftritte in der Praxis
Dr. Georg Wittmann, E-Commerce-Kompetenzzentrum Ostbayern

16.15 Uhr: Vorstellung der Website-Award-Finalisten
(werden am 12. April 2010 bekannt gegeben)

16.45 Uhr: Preisverleihung: Ostbayerische Website Awards 2010
Dr. Ernst Stahl, Leiter des E-Commerce-Kompetenzzentrums Ostbayern

Anmeldung

Bitte senden Sie zur Anmeldung eine E-Mail mit Name, Vorname und ggf. Firmenname an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Elektronische Rechnungsabwicklung Schätzungsweise 28,5 Milliarden Papierrechnungen werden derzeit pro Jahr in Europa versandt. Die Kosten dafür sind erheblich, denn neben den Ausgaben für Porto und Papier auf der Seite des Rechnungsstellers entstehen bei der papierhaften Rechnungsabwicklung unnötige Medienbrüche. Die Folge sind zeit- und kostenaufwändige sowie fehleranfällige manuelle Prozesse. Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) geförderte Netzwerk Elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) bietet Hilfestellung mit einem kostenlosen Marktüberblick über 30 Lösungen zur elektronischen Rechnungsabwicklung. KMU können so die für sie passende Lösung finden.
Den kostenlosen Marktüberblick sowie weitere Informationen zur elektronischen Rechnungsabwicklung finden Sie unter folgendem Link:
www.ibi.de/erechnung

 

 

Aufgrund der kontinuierlichen Steigerung der  Komplexität und Dynamik des unternehmerischen Umfeldes gewinnt der erfolgreiche und leistungsstarke Vertrieb für  IT-Dienstleister immer mehr an Bedeutung.

In diesem Zusammenhang führt ibi research eine Umfrage zum Thema „Erfolgreicher Vertrieb von Software, IT-Outsourcing und IT-Services" durch. Die Umfrage richtet sich sowohl an IT-Dienstleister (Verkäufer) als auch an Nutzer und (Bank-)Kunden (Käufer) von Software, IT-Outsourcing und IT-Services.

Ziel unserer Umfrage ist es, herauszufinden, welche kritischen externen und internen Erfolgsfaktoren für einen erfolgreichen Vertrieb von Software und IT-Services existieren und wie stark deren jeweiliger Einfluss auf den Vertriebserfolg ist.  Die Kenntnis dieser Faktoren ermöglicht eine erfolgreiche Gestaltung und Ausrichtung der Vertriebsorganisation.

Die Umfrage ist erreichbar unter http://www.it-sales.ibi.de

Die Umfrage dauert ca. 15-20 Minuten und wird selbstverständlich vertraulich und anonym ausgewertet. Sie erhalten auf Wunsch eine Zusammenfassung der Ergebnisse. Überlassen Sie uns in diesem Fall bitte am Ende der Umfrage Ihre Kontaktdaten.

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihre Mithilfe und stehen Ihnen für Fragen gerne unter der E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

Zur Umfrage

Gebündeltes Expertenwissen zu allen relevanten Themen für Online-Händler und Erfolgsgeschichten aus der Praxis – das boten die E-Commerce-Leitfaden-Partner und ibi research am 10. Dezember beim E-Commerce-Tag. Einige Impressionen haben wir im folgenden Video für Sie zusammengefasst.

http://www.youtube.com/watch?v=83QtqbHUIDo

Die aktuelle Ausgabe unserer Zeitschrift Banking and Information Technology (BIT) beschäftigt sich mit folgenden Themen:

  • Elektronische Rechnungsabwicklung in Europa: Gegenwart und Zukunft
  • Kapazitätsmanagement in der Kreditwirtschaft – Status quo und neue Entwicklungen
  • Messung bankbetrieblicher Effizienz auf Prozessebene mit der Data Envelopment Analysis
  • Electronic Banking: Trends und zukünftige Anforderungen im Firmenkundengeschäft
  • Relationship Management Automation: Kundenansprache entscheidet über den Erfolg
  • Business Process Management – Hype oder ernstzunehmender Lösungsansatz?

Die Ausgabe der BIT in gedruckter Form ist zum Preis von 30 Euro erhältlich. Der Preis für den Download der Zeitschrift beträgt 15 Euro.

» im ibi shop bestellen

 

Regensburg, 16. Februar 2010

Die Experten des E-Commerce-Leitfadens laden zu einem kostenlosen Workshop nach Berlin ein.

Viele E-Commerce-Ideen scheitern daran, dass die Bedeutung der Zahlungsabwicklung und der Vermeidung von Zahlungsausfällen unterschätzt werden. Worauf Online-Händler bei diesen Themen unbedingt achten müssen, erfahren Interessierte bei der kostenlosen Veranstaltung „Sichere Zahlungsabwicklung im E-Commerce“ am 22. April 2010 in Berlin.

Das Einkaufen im Internet erfreut sich in den letzten Jahren zunehmender Beliebtheit. Immer mehr Unternehmen bieten ihre Waren und Dienstleistungen im Internet an. Jedoch ist es oft ein weiter und steiniger Weg bis der eigene Online-Shop erfolgreich läuft. Insbesondere die Bedeutung der Zahlungsabwicklung und der Vermeidung von Zahlungsausfällen werden häufig unterschätzt.

Gerade aber das Angebot geeigneter Zahlungsverfahren ist ein wesentlicher Einflussfaktor in der Kaufentscheidung eines Kunden und somit bedeutsam für die realisierbaren Umsätze. Das zeigen Ergebnisse des Projekts E-Commerce-Leitfaden (www.ecommerce-leitfaden.de), das von ibi research an der Universität Regensburg gemeinsam mit namhaften Dienstleistern aus dem E-Commerce-Bereich durchgeführt wird. Aber welche Zahlungsverfahren kommen bei Ihren Kunden am besten an? Und wie geht man mit Problemen um, die durch nicht bezahlte Rechnungen oder Rückbuchungen entstehen?

Antworten auf Fragen wie diese erhalten Sie bei der kostenlosen Veranstaltung „Zahlungsabwicklung im E-Commerce“, die am 22. April 2010 in Kooperation mit eCOMM Berlin und dem E-Commerce-Kompetenzzentrum Ostbayern in Berlin stattfindet.

Die Experten des E-Commerce-Leitfadens präsentieren Ihnen aktuelle Entwicklungen sowie wertvolle Tipps und Tricks zu den Themen Zahlungsabwicklung, Risiko- und Forderungsmanagement. Gelegenheiten zum intensiven Austausch runden die Veranstaltung ab.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier:
www.ecommerce-leitfaden.de/Payment-Berlin

Hier erhalten sie die Pressemitteilung als pdf

Immer mehr Kunden erledigen ihre Bankgeschäfte über den Vertriebskanal Internet. Derzeit nutzen ca. 55 Prozent aller deutschen Internet-Benutzer dieses Medium zur Führung ihres Bankkontos, also ca. 22 Mio. Kunden. Umfragen zufolge besuchen 62 Prozent dieser Online-Bankkunden den entsprechenden Bereich der Banken-Webseiten täglich oder mehrmals pro Woche, was die hohe Kontaktfrequenz in diesem Vertriebskanal verdeutlicht.

Ein Großteil dieser Kunden führt nicht nur Transaktionen im Rahmen der Kontoführung durch, sondern informiert sich im Vorfeld des Produkterwerbs über diesen Kanal oder ist gar bereit, Bankprodukte online abzuschließen.

Der ibi-Seminar „Internet-Vertrieb“ am 16. Juni 2010 im Hansa Apart-Hotel Regensburg zeigt Ihnen, wie Sie sich dem hier herrschenden Wettbewerb erfolgreich stellen und Ihre Bank-Produkte und -Dienstleistungen online noch besser verkaufen.

Das Programm:

10.00 Begrüßung und Vorstellungsrunde
10.30
Erfolgsfaktoren, Status quo und Best Practices im Internet-Vertrieb der Banken & Sparkassen
- Erfolgsfaktoren einer vertriebsstarken Banken-Website
- Status quo der Web-Auftritte von Banken & Sparkassen
11.15
Kaffeepause
11.45 Beratungsqualität im Web - Teil 1
  • Die erfolgreiche Benutzeranregung
  • Diskussion: Wie werberisch sollte ein Internet-Auftritt sein?
  • Die Toolqualität iin virtuellen Beratungsprozessen - die Phase der Evaluation
13.00
Mittagessen
Beratungsqualität im Web - Teil 2
  • Die Kaufphase: Überleitung in die Filiale oder Online-Abschluss?
  • After Sales: Möglichkeiten und Potenziale des Cross Selling
15.15
Kaffeepause
15.30 Gastvortrag: Differenzierte User-Ansprache in Abhängigkeit der Traffic-Kanäle:
  • Direkte Website Besucher
  • Externe Vertriebskanäle (z. B. Suchmaschine und Affiliate)
  • Social Media

Michael Nadler, Director Sales, Zieltraffic AG

16.15
Ende

 

 

 

Veranstaltungsort: Hansa Apart-Hotel Regensburg, Friedensstraße 7, 93051 Regensburg

Referentin: Anja Peters, Projektleiterin ibi Website Rating

» Flyer und Anmeldeformular