Händlerbefragung "Gesamtkosten von Zahlungsverfahren 2014"

Hintergrund und Zielsetzung

Die Auswahl des „richtigen“ Portfolios an Zahlungsverfahren sowie die anschließende Optimierung stellen für Online-Händler immer wieder eine Herausforderung dar. Mittlerweile steht eine Vielzahl an unterschiedlichen Zahlungsverfahren zur Verfügung, die sich nicht nur in Bezug auf die Akzeptanz bei den Kunden, das Zahlungsausfallrisiko und die Kosten stark voneinander unterscheiden.

Ziel des Projekts war die Erstellung einer Studie, die Zahlungsverfahren, die im Online-Handel zum Einsatz kommen, auf Basis einer gesamtkostenorientierten Betrachtung vergleichend gegenüberstellt.
Gesamtkostenbetrachtung bedeutet in diesem Zusammenhang, dass nicht nur die direkten, vermeintlich wahrgenommenen Kosten von Zahlungsverfahren Gegenstand der Untersuchung sind, sondern auch vor- und nachgelagerte indirekte Kosten. Es ist anzunehmen, dass indirekte Kosten häufig einen signifikanten Anteil an den gesamten Kosten von Zahlungsverfahren ausmachen. Nichtsdestotrotz wurde diese Thematik im deutschen Online-Handel bislang noch nicht systematisch untersucht.


 

Projektverlauf und Ergebnis

Im Vorfeld wurde eine Kostenstruktur für Zahlungsverfahren erstellt und diese durch Experteninterviews angepasst und verifiziert. Anschließend wurden mittels einer Online-Befragung über 400 Händler mit Online-Shop zu den einzelnen Zahlungsverfahren und deren Kostentreibern befragt.
Die Befragung hat gezeigt, dass Online-Händler in Deutschland keine detaillierte Kenntnis über die tatsächlichen Kosten von Bezahlverfahren haben. Es zeigte sich auch, dass die Kosteneinschätzung der Händler merklich mit der Reihung der Zahlungsverfahren nach direkten Kosten übereinstimmt.
Die Gesamtkosten betragen jedoch zum Teil durch die indirekten Kostentreiber ein Vielfaches der direkten Kosten. Diese Ergebnisse wurden detailliert in einem Studiendokument zusammengefasst.

Das Studiendokument ist hier beziehbar: Studie Gesamtkosten von Zahlungsverfahren 2014


 

Projektpartner

Eigenstudie

 

Kontakt

Holger Seidenschwarz, holger.seidenschwarz@ibi.de