ibi veröffentlicht "Digitale Champions" des bayerischen Einzelhandels

Veröffentlicht am 21.07.2020

Im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie geförderten Projektes „Digitale Champions im bayerischen Einzelhandel“ hat ibi research an der Universität Regensburg Digitalisierungsstrategien und Erfolgsfaktoren kleiner und mittelständischer Einzelhändler in Bayern untersucht. In einem umfassenden Gutachten wurden einzelne Projekte, Erfahrungen und Strategien ausgewählter Unternehmen analysiert, über deren Herausforderungen und Hindernisse berichtet sowie maßgebliche Gemeinsamkeiten und Erfolgsfaktoren identifiziert.

Die zunehmende Digitalisierung bestimmt die Entwicklung des Handels, insbesondere des Einzelhandels, in vielfältiger Weise. Während sich häufig große Handelsunternehmen durch ihre Digitalisierungsvorhaben von ihren Wettbewerbern abheben, haben oftmals kleine und mittlere Händler Schwierigkeiten, nicht den Anschluss zu verlieren. Doch gerade in der Corona-Krise haben sich digitale Konzepte für den Einzelhandel als wichtiger denn je erwiesen.

Vorreiter in der Digitalisierung: Neun bayerische Unternehmen fungieren als Vorbilder

So wurden Anfang des Jahres – ganz nach dem Motto „raus aus dem Neanderdigital“ – kleine und mittelständische Unternehmen aus den sieben Regierungsbezirken in Bayern gesucht, die in vorbildlicher Weise Digitalisierungsvorhaben umsetzen bzw. bereits umgesetzt haben. Aus den eingereichten Bewerbungen sowie zahlreichen Vorschlägen der Kammern und Verbände wurden neun Unternehmen identifiziert, die die Chancen der Digitalisierung ergriffen und genutzt haben. Sie haben sich den Herausforderungen erfolgreich gestellt und in teils ganz unterschiedlichen Bereichen ihres Unternehmens ihre Position am Markt nachhaltig positiv beeinflusst. Die neun Unternehmen sind:

  • Die Bierothek, 96052 Bamberg
  • Büroforum – planen und einrichten, 97084 Würzburg
  • Interliving Gleißner, 95643 Tirschenreuth  
  • Lamplhof – Hofmetzgerei, 85235 Pfaffenhofen an der Glonn  
  • Lecrio – Ledermanufaktur, 90574 Roßtal
  • Leogra Trading – Your Fashion Place, 95698 Bad Neualbenreuth
  • Raumschmiede – 3 starke Shops unter einem Dach, 86682 Genderkingen
  • Reidl – Ihr Online Baumarkt, 94116 Hutthurm
  • Sole Runner Barfußschuhe, 86911 Dießen am Ammersee

Die verschiedenen Strategien dieser Unternehmen können für andere inspirierend sein und als Motor für die eigene Unternehmensstrategie wirken. Um diese Erfahrung auch anderen Unternehmerinnen und Unternehmern zur Verfügung zu stellen, hat ibi research im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums mit diesen neun Unternehmen Interviews geführt und eine Analyse zu deren Digitalisierungsstrategien und Erfolgsfaktoren erstellt.

Thematisch reichen diese Projekte von internen Prozessen zur Digitalisierung der Warenwirtschaft sowie der Kassensysteme bis hin zu externen Vorhaben an der Kundenschnittstelle. Diese neun Unternehmen werden in der Analyse detailliert vorgestellt und hinsichtlich verschiedener Faktoren beschrieben und analysiert.

Hilfe zur Selbsthilfe: Gutachten präsentiert Erfolgsfaktoren für Digitalisierungsprojekte

Innerhalb der unterschiedlichen Branchen setzten die Digitalen Champions bisher in ganz unterschiedlichen Bereichen ihre Digitalisierungsvorhaben um. Es wurde zwischen internen und externen Digitalisierungsvorhaben unterschieden und abschließend die wesentlichen Erfolgsfaktoren der skizzierten Unternehmen herausgearbeitet. Um anderen Unternehmern eine Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen, werden in dieser Ana­lyse die Digitalisierungsprojekte und -strategien praxisnah und leicht verständlich sowie in kompakter und ansprechender Form aufbereitet. Dabei stehen bei jedem Praxisbeispiel die Art der digitalen Herausforderung, der konkrete Umgang mit dieser, das erreichte Ergebnis sowie weitere geplante Schritte im Vordergrund. Der Bereich „Lessons Learned ‚Aus der Praxis für die Praxis‘“ – ein Tipp des jeweiligen Unternehmensvertreters gerichtet an die bayerischen Einzelhändler – und ein Ausblick runden die Praxisbeispiele in persönlicher Form ab.

Die Veröffentlichung gibt persönliche Einblicke, wie Digitalisierung in Unternehmen angegangen und gelebt wird. Die aufgezeigten Unternehmer haben durch kreatives Denken und Problemlösungskompetenz ein digitalisiertes Unternehmen geschaffen und aufgebaut. Trotz etwaiger Herausforderungen, gelegentlicher Rückschläge oder Komplikationen, mit denen alle Unternehmen zu kämpfen hatten, meisterten sie die bisherigen Hürden und sind mittlerweile sogar Vorreiter beim Thema Digitalisierung im bayerischen Einzelhandel – eben echte Digitale Champions.

Die komplette Publikation steht kostenlos zum Download zur Verfügung unter: https://www.stmwi.bayern.de/fileadmin/user_upload/stmwi/Publikationen/2020/2020-07-09_DigChampions_im_bayer_Einzelhandel.pdf