ibi banking news

Mit dem Newsletter ibi banking news erhalten Sie aktuelle Meldungen aus dem Privatkundengeschäft von Banken und Sparkassen, aus finanzdienstleistungsnahen Unternehmen sowie relevante Neuigkeiten von FinTechs.

ibi-Webinar "Digitale Finanzdienstleistungen für KMU" am 09.12.2020 um 14 Uhr
ibi research, 16.11.2020

Die Beziehung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu ihrer Hausbank ist traditionell geprägt und im Grunde durch eine hohe Kundenloyalität gekennzeichnet. Im Zuge der Digitalisierung bieten sich jedoch im Finanzdienstleistungsbereich neue Möglichkeiten an und auch die Anforderungen und Wünsche der mittelständischen Unternehmen entwickeln sich weiter. Im kostenlosen ibi-Webinar „Digitale Finanzdienstleistungen für KMU“ werden u. a. die Wünsche von KMU hinsichtlich digitaler Finanzprodukte thematisiert und die dazu passenden Angebote in den Bereichen Zahlungsverkehr, Finanzierung, Anlage und sonstige Services aus Sicht der Finanzdienstleistung dem gegenübergestellt.

Das magische Dreieck des modernen Retail Bankings
Der Bank Blog, 16.11.2020

Die Corona-Pandemie eignet sich geradezu mustergültig als Lackmustest für die Zukunftsfähigkeit der Geschäftsmodelle von Kreditinstituten. Es ist keineswegs übertrieben festzustellen, dass die Pandemie dem Digital Retail Banking endgültig zum Durchbruch verholfen hat. Fast die Hälfte der Befragten nutzen heute digitale Services, die Online Banking-Nutzung ist im zweistelligen Prozentbereich gestiegen und auch Mobile Banking hat einen deutlichen Schub erlebt. Institute, die Retail Banking nicht von der Digitalisierung aus denken und gestalten, stehen spätestens jetzt vor erheblichen Herausforderungen beziehungsweise vor dem Wendepunkt in eine ungewisse Zukunft.

Customer Experience im Banking
Banking Hub, 05.11.2020

Der Schwerpunkt im Bankensektor verschiebt sich von der Filiale ins Online-Banking und die Customer Experience ist wichtiger denn je. Der Aufholbedarf im Vergleich zu anderen Branchen ist besonders groß. Das Versäumnis ist bekannt, Taten ließen Verantwortliche bislang kaum folgen, aber das Blatt wendet sich. Die ehemals so treuen Kunden verlangen mehr, da ihre Erwartungen aufgrund von Erfahrungen in anderen Sektoren steigen.

Bankgeschäfte finden zunehmend online statt
Bitkom, 29.10.2020

Um den Kontostand zu prüfen oder eine Überweisung zu tätigen, geht nur noch eine Minderheit regelmäßig in eine Bankfiliale. Und digitale Finanzangebote stoßen auf breites Interesse, während gleichzeitig die Loyalität zur Hausbank schwindet. Das zeigt eine Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Demnach nutzen rund drei Viertel der Bundesbürger (73 Prozent) Online-Banking, das sind drei Prozentpunkte mehr als noch vor einem Jahr. Und aktuell können sich weitere 10 Prozent vorstellen, künftig Online-Banking zu nutzen. Ein Blick auf die Altersgruppen zeigt zudem, dass nur noch die Senioren ab 65 Jahre zurückhaltend bei Online-Finanzgeschäften sind.

Sponsored Content
PwC-Studie: Blockchain beflügelt globales BIP
PwC, 04.11.2020

Die Blockchain-Technologie entwickelt sich zunehmend zum Wirtschaftsfaktor. Wie die Studie „Time for Trust“ der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) prognostiziert, wird die Technologie bereits im kommenden Jahr rund 66 Milliarden US-Dollar zum globalen Bruttoinlandsprodukt (BIP) beitragen. Bis 2030 hat die Blockchain nach Einschätzung der von PwC befragten Ökonomen das Potenzial, die weltweite Wirtschaftsleistung um 1,76 Billionen US-Dollar zu steigern. Das entspricht einem Anteil von 1,4 Prozent des globalen BIP. Zudem erwarten die Experten, dass die Technologie in den kommenden fünf Jahren global von der Mehrzahl der Unternehmen eingesetzt wird.

Studie: Banken schöpfen Potenzial gesammelter Daten längst nicht aus
Cofinpro, 11.11.2020

Das Sammeln, Analysieren und Verwerten von Daten schafft nach Ansicht von Experten in der Finanzdienstleistungsbranche Vermögenswerte, die jedoch noch viel zu häufig brach liegen. In vielen Fällen scheitert die sinnvolle Nutzung von Daten an einer nicht klar formulierten Strategie. Mehr als jeder zweite Banker hält zudem die Qualität der im Haus gespeicherten Daten für verbesserungswürdig.

Mehr Liquidität und Zusatzeinkünfte: Jedes zweite Unternehmen will Maschinenkapazitäten vermieten
Sopra Steria, 12.11.2020

Die mittelständische Industrie in Deutschland öffnet sich auf der Suche nach finanziellen Spielräumen und Einnahmequellen für neue Geschäftsmodelle. 57 Prozent der Unternehmen sind offen für so genannte Pay-per-Use-Modelle. Ziel ist, Produktionskapazitäten besser auszulasten. Besonders groß ist die Bereitschaft bei Zulieferern. Aber auch deren Abnehmer sind offen für verbrauchsabhängige Finanzierungs- und Abonnementkonzepte

Vom Saulus zum Paulus? Chinas grüne Finanzindustrie
Payment & Banking, 16.11.2020

China gibt sich gerne den grünen Anstrich, das noch weit vor den USA weiterhin der größte CO2-Emittent ist. Allerdings hat China in den letzten Jahren viel für den Umweltschutz und für Nachhaltigkeit in erneuerbaren Energien getan. Auch im Finanzsektor wurden große Anstrengungen unternommen. So wurde ein Branchenleitfaden für die „grüne Industrie“ entwickelt, der auf Chinas ökologischem Zivilisationsplan basiert. Er zielt darauf ab, die „grünen Industrien“ zu identifizieren und Investitionen zur Förderung der Entwicklung dieser attraktiv zu machen.

Sponsored Content
Bankkunden haften nicht bei Kartenverlust
Frankfurter Allgemeine, 11.11.2020

Verliert man seine Bankkarte ist der Ärger groß. Noch größer, wenn dann Geld vom Konto verschwindet. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs könnte den möglichen Zorn etwas mildern. Denn Bankkunden tragen nicht das Risiko für Zahlungen, die vorgenommen werden, nachdem sie das Abhandenkommen einer Karte bei der Bank gemeldet haben, entschieden die Luxemburger Richter.

Gesetz zur Stärkung der Finanzmarktintegrität
Corporate Finance, 28.10.2020

Die Funktionsfähigkeit des deutschen Finanzmarktes ist für die deutsche Wirtschaft und für den Wohlstand in Deutschland von zentraler Bedeutung. Der Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Finanzmarktintegrität zielt auf die Umsetzung von Maßnahmen zur Wiederherstellung und dauerhaften Stärkung des Vertrauens in den deutschen Finanzmarkt.

KI ermöglicht Echtzeit-GWG-Prüfung als bankübergreifende White-Label-Lösung – von HawkAI & BanksAPI
IT Finanzmagazin, 16.11.2020

BanksAPI ist ein Open Banking-Provider, der White-Label-Lösungen für Banken im Programm hat. Nun erweitert das FinTech sein Programm um die Funktionen der Geldwäschebekämpfungs-Software von HawkAI – und liefere damit Banken die Möglichkeit extrem schnell GWG-Prüfungen über das übliche Maß hinaus durchzuführen – bei äußerst niedrigen Fehlerraten.

Aktuelle Befragung: Zahlungsabwicklung und Forderungsmanagement im Online-Handel in Zeiten von Corona
ibi research, 16.11.2020

Ob Google Pay, Apple Pay oder kontaktlose Giro- und Kreditkarten: Die Auswahl beim Bezahlen, sowohl stationär als auch online, wird immer größer. Speziell für Online-Händler mit eigenem Online-Shop stellt sich die Frage, wie der optimale Payment-Mix aussieht. Die Befragung von ibi research und Intrum Deutschland befasst sich unter anderem mit den neuen Anforderungen an das Forderungsmanagement der Händler und ob die aktuelle Corona-Pandemie z. B. einen Einfluss auf Zahlungsstörungen hat.

Sponsored Content

Hinweis zum Sponsoring der ibi banking news: Die Sponsoren nehmen keinerlei Einfluss auf die Auswahl und die Platzierung der enthaltenen Nachrichten der ibi banking news. Für den Inhalt der jeweiligen Anzeige bzw. für Inhalte weiterführender Links übernimmt ibi research zudem keinerlei Haftung.

Informationen | Fragen | Kontakt