ibi banking news

Mit dem Newsletter ibi banking news erhalten Sie aktuelle Meldungen aus dem Privatkundengeschäft von Banken und Sparkassen, aus finanzdienstleistungsnahen Unternehmen sowie relevante Neuigkeiten von FinTechs.

Kostenlose ibi-Webinar-Reihe geht weiter - Spannende Themen rund um Finanzen
ibi research, 20.05.2020

Die ibi-Webinare bieten Fachwissen zu aktuellen Themen der Banken- und Finanzdienst-leistungsbranche sowie zum Einzel- und Großhandel. Profitieren Sie von unserem Branchenwissen, aktuellen Studienergebnissen und Erfahrungen aus unseren Forschungsprojekten. Experten aus unserem Netzwerk ergänzen die Themenvielfalt und -tiefe. Erweitern Sie Ihr Wissen – ortsunabhängig und trotzdem interaktiv – mit unseren ibi-Webinaren.

Die Herausforderung für Banken bei KI, Betrug und Daten-Handling
IT Finanzmagazin, 15.05.2020

In vielen modernen Branchen ist eine geringe Latenzzeit also die Zeit, die Daten von ihrer Quelle zu ihrem Ziel benötigen heute durchaus entscheidend. Für Banken und Finanzdienstleister gilt dies umso mehr, da sich in diesem Sektor die Geschwindigkeit, mit der Netzwerke Kommunikation übertragen und Transaktionen ausführen, direkt proportional zur Rentabilität verhält. Und weil Zeit Geld ist, kann die Differenz zwischen Milli- und Mikrosekunden gleichzeitig einen erheblichen Unterschied zwischen großen Gewinnen oder Verlusten bedeuten.

Beschleunigt die Krise den Niedergang des Bargelds
Frankfurter Allgemeine, 18.05.2020

Bargeld hat sich als recht beständige Bezahlungsform herausgestellt, gerade in Deutschland. Hierzulande werden nach jüngsten Erhebungen der Bundesbank noch immer mehr als 70 Prozent der Transaktionen in bar abgewickelt, wenn auch mit sinkender Tendenz. Die Corona-Pandemie hat die Ausgangslage jedoch verändert. Nicht nur wird jetzt mehr im Internet eingekauft. Auch in der Offline-Welt versuchen viele Menschen, aus Angst vor einer Infektion das Berühren von Dingen zu vermeiden, mit denen womöglich andere kurz vorher in Kontakt waren. Das gilt nicht nur für Bargeld, sondern auch für das Kreditkartenterminal an der Kasse.

Ein Immunsystem für den digitalen Wandel im Banking
Der Bank Blog, 14.05.2020

Nachdem z.B. PayPal, n26 und Revolut von Branchenneulingen erfunden wurde, haben die etablierten Banken vor kurzem nun die Aufholjagt im Bereich Innovation endlich begonnen. Noch sind viele FinTech-Startups zwar dynamischer, aber mithilfe der neugeschaffenen Innovation-Labs können die Banken-Platzhirsche wieder die Oberhand gewinnen. Zentrale Aufgabe dabei: das Umsetzen von Innovation. Nur so machen sich die Unternehmen immun für den Wandel.

Sponsored Content
World FinTech Report 2020
Capgemini, 21.04.2020

Der World FinTech Report 2020 von Capgemini Efma zeigt, dass traditionelle Banken Wachstumschancen auf dem heutigen Markt haben, indem sie einen erweiterten Open Banking Ansatz Open X genannt angehen und gemeinsam mit FinTech-Partnern spezielle Rollen in einem offenen Finanzdienstleistungsökosystem übernehmen.

Weltweite Wertschaffung von Banken ist im dritten Jahr in Folge rückläufig
BCG, 21.04.2020

Die Wertschaffung von Banken ist weltweit im dritten Jahr in Folge rückläufig und dies bereits vor COVID-19. Die Krise setzt Banken zusätzlich unter Druck. Das zeigt der Report Global Risk 2020: Its Time for Banks to Self-Disrupt der Strategieberatung BCG. Die Studie analysiert sowohl die aktuellen Belastungen durch COVID-19 als auch die vorher existierenden Herausforderungen auf Basis der Wertschaffung und umfasst 80 Prozent des weltweiten Bankenmarktes.

Investoren erwarten von CEOs transparente Finanzreports
Corporate Finance, 08.05.2020

Eine globale Studie von BlackLine unter institutionellen Investoren enthüllt, dass aus globaler Sicht 79 Prozent der Investoren glauben, dass der CEO für falsche Finanzmeldungen verantwortlich gemacht werden sollte die Investoren in Deutschland beurteilen das mit über 85 Prozent noch eindeutiger. Weltweit sehen nur 38 Prozent der Investoren die Verantwortung bei den CFOs. In Deutschland glauben immerhin rund 65 Prozent der Investoren, dass die Verantwortung auch beim CFO liegt.

Viele Menschen nicht über die Vorteile der Krypto-Währung aufgeklärt
Payment&Banking, 05.05.2020

Die Kryptowährung ist zweifellos das größte Phänomen, das den Finanzsektor seit dem Internet getroffen hat. Sie sind nicht einfach eine neue Art von Investitionen, sondern eine völlig neue Anlageklasse. Wenn sich Kryptowährungen weiterhin so etablieren und erfolgreich sein werden, dann werden die Auswirkungen global und tiefgreifend sein.

Sponsored Content
Die deutschen Banken sprechen über eine Verschmelzung von Paydirekt und Giropay
Handelsblatt, 18.05.2020

Die deutschen Banken und Sparkassen verfolgen in der Coronakrise ihr Vorhaben zur Bündelung aller Zahlungsangebote für Privatkunden weiter. So sprechen sie dabei derzeit auch über eine Fusion ihrer beiden Onlinebezahlverfahren, Paydirekt und Giropay. Über den Weg zu einer Verschmelzung wird aber noch verhandelt.

Deutsche Börse und SAP setzen mit regulatorisch konformer Cloud-Nutzung neue Maßstäbe für die Finanzindustrie
Deutsche Börse, 13.05.2020

Die Deutsche Börse und SAP setzen mit einer strategischen Partnerschaft neue Maßstäbe für die Digitalisierung von Prozessen in der Finanzindustrie. Das von beiden Partnern gemeinsam entwickelte Rahmenwerk für Cloud Infrastruktur und Services kann künftig Unternehmen branchenweit als Referenz für eine regulatorisch konforme Nutzung von Cloud-Technologie in einem streng regulierten Umfeld dienen.

Check24-Bank erhält Bafin-Lizenz und soll am 1. Oktober starten
Finanz-Szene, 18.05.2020

Das größte deutsche Vergleichsportal Check24 will „wenn alles glatt läuft“ bereits zum 1. Oktober mit seiner „C24 Bank“ an den Start gehen. Diese Festlegung hat Geschäftsführer Christoph Röttele gestern im Exklusiv-Gespräch mit Finanz-Szene.de getroffen. So gestattete Röttele in dem Gespräch mit uns erstmals einen Einblick in das Geschäftsmodell der „C24 Bank“.

Konto-App Numbrs: „Der technische Vorsprung ist aufgezehrt“
Gründerszene, 23.04.2020

Schon oft diskutierte die Fintech-Szene über das Startup des Gründers Martin Saidler, zuletzt als es einen Unternehmenswert von mehr als einer Milliarde Dollar erreichte. Branchenbeobachter hegen Zweifel – an der hohen Bewertung und am Geschäftsmodell. Nach einer Finanzierungsrunde verwirft das Startup überraschend sein Geschäftsmodell – auch Werbung will es nicht mehr schalten.

Neue Studie "Vergleichsportale in der Finanzdienstleistung" erschienen
ibi research, 20.04.2020

Mit Partnernetzwerken und der Ausweitung des Geschäftsmodells bis hin zum Full-Service-Provider besetzen Vergleichsportale zunehmend direkt die Kundenschnittstelle. Auch Finanzdienstleister stehen somit vor der Frage, wie sie auf diese Entwicklungen des Marktes reagieren und welche Strategie die passende ist. ibi research hat in der Studie "Vergleichsportale in der Finanzdienstleistung" diese und weitere Fragen zum Umgang und zur Positionierung von Banken und Sparkassen gestellt und darüber hinaus die heutigen und möglichen zukünftigen Geschäftsmodelle der Vergleichsportale analysiert.

Sponsored Content

Hinweis zum Sponsoring der ibi banking news: Die Sponsoren nehmen keinerlei Einfluss auf die Auswahl und die Platzierung der enthaltenen Nachrichten der ibi banking news. Für den Inhalt der jeweiligen Anzeige bzw. für Inhalte weiterführender Links übernimmt ibi research zudem keinerlei Haftung.

Informationen | Fragen | Kontakt