ibi banking news

Mit dem Newsletter ibi banking news erhalten Sie aktuelle Meldungen aus dem Privatkundengeschäft von Banken und Sparkassen, aus finanzdienstleistungsnahen Unternehmen sowie relevante Neuigkeiten von FinTechs.

ibi-Webinar ’Erfolgsfaktoren für das Wealth Management – Implikationen aus Pandemie und IT’ am 26.01.2021 um 14 Uhr
ibi research, 11.12.2020

Nach im Zuge der Covid-19-Pandemie hat das schnelle Fallen und Steigen der Börsenkurse die Anlage-Strategien für das Wealth Management noch stärker in den Mittelpunkt gerückt. Und dies vor dem Hintergrund, dass andere Anlage-Klassen, wie z. B. das klassische Sparbuch, längst ausgedient haben. Digital affine Privatanleger nutzen das Smartphone und greifen damit auf die innovativen Angebote der sogenannten Neo-Broker zu. In diesem Umfeld gilt es u. a. die Abwicklungs-IT-Landschaft der etablierten Anbieter auf den Prüfstand zu stellen. Im kostenfreien ibi-Webinar "Erfolgsfaktoren für das Wealth Management – Implikationen aus Pandemie und IT" am 26. Januar werden diese Themen behandelt.

Finanzinstitute müssen die Herausforderung Cybersicherheit annehmen
Der Bank Blog, 10.12.2020

Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung steht die Finanzdienstleistungsbranche vor steigenden Bedrohungen durch Cyberattacken. Durch die aktuelle Covid-19-Pandemie sind neue Anforderungen an die Cybersicherheit hinzugekommen und wirft die Frage auf: Werden sich die Prioritäten für CISO/CIOs in den kommenden Jahren verändern?

Bankenverband legt fünf wirtschaftspolitische Vorschläge für Aufschwung nach Corona vor
Bankenverband, 30.11.2020

Um die gewaltigen Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft besser in den Griff zu bekommen, hat der Bankenverband wirtschaftspolitische Vorschläge ausgearbeitet. Aus Sicht der privaten Banken ist die deutliche Erholung der Konjunktur zwar durch den zweiten Lockdown ins Stocken geraten, doch es gebe Licht am Ende des Tunnels.

6 Erfolgsfaktoren im Conversational Banking
Banking Hub, 30.11.2020

Mit Conversational Banking erweitern Finanzinstitute den Komfort alltäglicher Transaktionen ihres 24/7 Online und Mobile Bankings um einen persönlichen Austausch auf Augenhöhe. Sie bauen dadurch im digitalen Banking eine emotionale Verbindung zu ihren Kunden auf, vertiefen die Kunde-Berater-Beziehung und stärken das Vertrauen des Kunden in seine Bank. Um jedoch im Conversational Banking nachhaltig erfolgreich zu sein, sollten die 6 folgenden Faktoren besonders beachtet werden.

Sponsored Content
Financial Home für Versicherer: Vom Trend zur Realität?
Oliver Wyman, 25.11.2020

Financial Homes, also digitale Plattformen, die es ermöglichen, alle Finanz- und Versicherungsangebote zentral zu managen, sind weiter auf dem Vormarsch. Bereits 2019 war jeder dritte Verbraucher in Europa interessiert, seine Finanz- und Versicherungsangebote zentral zu bündeln. Allerdings liegen Banken in der Gunst der Kunden vorn. Versicherer müssen jetzt entscheiden, welche Rolle sie bei der Erschließung dieses Geschäftsfelds spielen wollen.

EGC-Kundenstudie 2020: Digitalität ist Pflicht, Regionalität die Kür
EGC AG, 17.11.2020

2020 steht im Zeichen von Corona – und spätestens jetzt zeigt sich die Bedeutung der Digitalisierung im Alltag. Auch beim Banking ist diese bei Weitem keine Zukunftsmusik mehr: Vielmehr zeigt die neue EGC-Kundenstudie, dass jetzt in Krisen- und Lockdown-Zeiten immer mehr Kunden die Digitalangebote ihrer Bank nutzen. Spannend: Ganze 92 Prozent von ihnen sind damit auch zufrieden. Auch in puncto Vertrauen gewinnen die Banken im Vergleich zu den Befragungen in den Vorjahren – allen voran die Regionalbanken.

Studie „Open-Banking-Plattformen“: Kooperationen sind der Schlüssel zum Erfolg
PPI AG, 07.12.2020

Das klassische Bankgeschäft war gestern. Open Banking ermöglicht den Aufbau von Plattformen mit branchenübergreifenden Angeboten. Für etablierte Finanzinstitute ergeben sich daraus neue Ertragsquellen jenseits ihrer klassischen Geschäftsfelder. Dies gelingt aber nur, wenn sie Open Banking strategisch einsetzen und sich selbst innerhalb neuer Ökosysteme positionieren. Kooperationen mit Drittanbietern sind dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor. Das sind die Ergebnisse der Studie „Open-Banking-Plattformen“ der PPI AG.

Digitaler Zahlungsverkehr ist auf dem Vormarsch – Banken bei Modernisierung unter Zugzwang
Accenture, 24.11.2020

Die rapide Transformation hin zu digitalen Bezahlmethoden erhöht den Handlungsdruck auf Banken, ihre Systeme im Zahlungsverkehr zu modernisieren. Dies zeigen die Ergebnisse der aktuellen Studie „Playing the Long Game in Payments Modernization" des Beratungsunternehmens Accenture. Bis 2030 stehen global Transaktionen im Wert von bis zu 48 Billionen US-Dollar für Banken auf dem Spiel. In Deutschland geht es um 1,04 Billion US-Dollar.

Sponsored Content
comdirect Studie: FinTech-Wachstum lässt etwas nach
comdirect, 23.11.2020

Der deutsche Fintech-Sektor knackt mit 946 Startups erstmals die 900er-Marke. Trotz des neuen Rekordwertes erhält das Wachstum einen leichten Dämpfer. Mit 105 Gründungen in 2019 liegt die Anzahl 17% unter dem Vergleichswert aus dem Vorjahr (2018: 141). Zu diesen Ergebnissen kommt die comdirect Fintech-Studie, die gemeinsam mit Barkow Consulting und dem main incubator, dem Frühphaseninvestor der Commerzbank Gruppe, erhoben wurde.

„Der digitale Euro kommt, aber nicht vor 2030“
LBBW, 01.12.2020

In der Eurozone ist das Bezahlen oder Überweisen dank der Gemeinschaftswährung, ausgereiften Zahlungssystemen wie Swift und Sepa und nicht zuletzt durch Verbesserungen wie der Echtzeitüberweisung bereits äußerst komfortabel. Ein digitaler Euro, also Geld der Europäischen Zentralbank in digitaler Form, zum Beispiel in Form einer blockchainbasierten Kryptowährung, könnte weitere Verbesserungen bringen, urteilt Guido Zimmermann in einer aktuellen Studie.

Bezahlfunktion des Messenger-Giganten: Wann kommt WhatsApp Pay?
Payment & Banking, 10.12.2020

Möglicherweise kommt in nicht allzu ferner Zukunft ein neues Feature für die deutschen WhatsApp-Nutzer hinzu: ein integrierter Bezahldienst. Was in Deutschland noch unter „Zukunftsmusik“ läuft, können indische WhatsApp-User bereits nutzen. Was kann WhatsApp Payment? Und wann könnte es in Deutschland so weit sein? Der aktuelle Stand zum Payment-Service des populären Messengers.

Solarisbank wird erste Bank in Deutschland, die vollständig in die Cloud migriert
Solarisbank, 30.11.2020

Die Solarisbank AG hat bekannt gegeben, dass sie alle ihre Kernbankensysteme, digitalen Produkte und Datenbanken erfolgreich auf AWS migriert hat. Damit ist sie die erste Bank in Deutschland, die vollständig in die Cloud migriert ist. Die Migration von einem On-Premise-Datenzentrum in die AWS-Cloud wurde innerhalb eines Jahres durchgeführt und im November abgeschlossen.

Sponsored Content

Hinweis zum Sponsoring der ibi banking news: Die Sponsoren nehmen keinerlei Einfluss auf die Auswahl und die Platzierung der enthaltenen Nachrichten der ibi banking news. Für den Inhalt der jeweiligen Anzeige bzw. für Inhalte weiterführender Links übernimmt ibi research zudem keinerlei Haftung.

Informationen | Fragen | Kontakt