E-Commerce-Newsletter

Der E-Commerce-Newsletter berichtet zweiwöchentlich über aktuelle Ereignisse rund um die Themen Online-Handel, Payment, Web-Controlling, Logistik und mehr.

Aktuelle Studie: Mehr als die Hälfte der Handelsunternehmen verkauft sowohl online als auch stationär
ibi research, 21.09.2022

Zusammen mit dem Digital Commerce Research Network hat ibi research an der Universität Regensburg untersucht, welche Lehren Händlerinnen und Händler aus der Corona-Pandemie gezogen haben und wie sich die deutsche Handelswelt daraufhin verändert hat. Dabei wurde deutlich, dass immer mehr Unternehmen online verkaufen. Über die Hälfte der Befragten ordnet sich der Gruppe Multikanal-Händler zu. Dass zahlreiche Betriebe aber Nachholbedarf im Bereich Online-Vertrieb und digitale Sichtbarkeit haben, wurde den Inhaber:innen durch die pandemiebedingten Einschränkungen bewusst. Die gesamten Ergebnisse der Studie „Das Handelsumfeld 2022 – Veränderungen und Status quo“ stehen kostenlos zum Download zur Verfügung.

E-Commerce-Tag am 12. Oktober im Regensburger Jahnstadion: jetzt noch Tickets sichern!
ibi research, 28.09.2022

Gebündeltes Expertenwissen zu allen relevanten Themen, um zukünftig im Handel erfolgreich zu sein – das bietet der E-Commerce-Tag-Regensburg. Treffen Sie hier erfolgreiche Händler und E-Commerce-Experten und diskutieren Sie die Chancen und Risiken der Digitalisierung des Handels. Namhafte E-Commerce-Experten geben wertvolle Tipps und Tricks zu Themen wie Cross-Border-E-Commerce, B2B-E-Commerce, Online-Marketing, Payment oder Nachhaltigkeit im Online-Handel. Erfolgsgeschichten aus der E-Commerce-Praxis runden die Veranstaltung ab.

EU will Online-Shopping auf Kredit regulieren
Heise, 16.09.2022

In der EU haben Diskussionen zwischen der Kommission, dem Parlament und dem Rat begonnen, um den Online-Kauf auf Raten künftig besser zu regulieren. Wie das Handelsblatt berichtet, soll in Zukunft auch bei Einkäufen auf Kredit unter 200 Euro, die unter dem Begriff „Buy now, pay later“ bekannt sind, eine Bonitätsprüfung stattfinden. Aktuell ist das nicht so.

EuGH-Urteil: Anlasslose Vorratsdatenspeicherung ist rechtswidrig
Tagesspiegel, 20.09.2022

Die deutsche Vorratsdatenspeicherung ist mit EU-Recht nicht vereinbar. Ohne Anlass dürften die Kommunikationsdaten aller Bürgerinnen und Bürger nicht gespeichert werden, entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg. Nur unter bestimmten strengen Voraussetzungen sei eine begrenzte Datenspeicherung zulässig. Eine Ausnahme gilt demnach bei einer ernsten Bedrohung für die nationale Sicherheit. Auch eine allgemeine Vorratsdatenspeicherung der IP-Adressen ist zulässig.

Amazon kündigt zweiten Prime Day für Mitte Oktober an
WinFuture, 26.09.2022

Der weltweit größte Online-Versender Amazon will im Oktober ein weiteres Sales-Event starten, das nur für Prime-Mitglieder reserviert ist. Am 11. und 12. Oktober 2022 soll auch in Deutschland der sogenannte Amazon Prime Early Access Sale über die Bühne gehen, wobei der Unterschied zum traditionellen Prime Day nur in der Namensgebung liegt.

PayPal streicht die kostenlosen Retouren
mobiFlip, 20.09.2022

Für berechtigte PayPal-Käufe können PayPal-User bisher den Service der kostenlosen Retouren nutzen. Darüber war es möglich, kostenlose Versandetiketten oder eine Rückzahlung für die Versandkosten zu erhalten, wenn der Händler dies nicht selbst anbot. Käufer konnten also das Risiko verringern, auf den Rücksendekosten sitzen zu bleiben, da PayPal entsprechend einsprang. Nun die Kehrtwende: PayPal wird ab dem 27. November 2022 keine Versandetiketten für kostenlose Retouren mehr anbieten und akzeptiert auch keine Anträge zur Erstattung von Rücksendekosten.

Walmart macht ernst mit virtueller Ankleidekabine
Internet World, 27.09.2022

Vor über einem Jahr übernahm Walmart das Start-up Zeekit. Die Israelis haben eine KI-basierte Plattform fürs virtuelle Anprobieren von Modeartikeln entwickelt. Jetzt will der Handelsriese diese Lösung für über 270.000 Produkte einführen.

Gegen den Trend: Adler setzt wieder auf Print-Katalog
Bayerischer Rundfunk, 12.09.2022

Während andere Modehändler ihre Print-Kataloge einstellen, kehrt die Modekette Adler nach 14 Jahren zurück zum Papier. 2008 hatte Adler seinen Katalog eingestellt. Der neue Eigentümer Zeitfracht lässt ihn wieder aufleben.

Wie Roboter und KI die Attraktivität des stationären Handels steigern
handelsjournal, 28.09.2022

Einzelhandelsfilialen stehen vor der Herausforderung, mit dem Komfort des Onlineshoppings zu konkurrieren. Dabei eröffnen KI und Robotik ganz neue Möglichkeiten: Das Innovationsprojekt „Knowledge4Retail“ zeigt sie auf.

Europäische Zentralbank erprobt den digitalen Euro – zusammen mit Amazon
IT Finanzmagazin, 19.09.2022

Die Europäische Zentralbank erprobt bekanntermaßen seit 2021 Konzepte rund um den digitalen Euro. Jetzt wird bekannt, dass ein CBDC-Test zusammen mit mehreren Unternehmen läuft, an dem unter anderem Amazon beteiligt ist. Dabei geht es vor allem um die Möglichkeiten, eine digitale Zentralbankwährung im Alltag zu verwenden und als Vehikel für Interbankenhandel zu nutzen.

Viereinhalb Jahre DSGVO: Die Verunsicherung in der Wirtschaft ist noch groß
Heise, 27.09.2022

Die deutsche Wirtschaft bleibt mit den EU-Datenschutzregeln und ihrer Umsetzung in Deutschland auf Kriegsfuß. Mehr als drei Viertel der Unternehmen sehen sich durch Rechtsunsicherheiten im Zusammenhang mit der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingeschränkt, gut die Hälfte kritisiert die uneinheitliche Auslegung innerhalb der EU. Dies geht aus einer repräsentativen branchenübergreifenden Umfrage unter 503 Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten im Auftrag des Digitalverbands Bitkom hervor.

Bayerisches Großhandelsforum 2022 am 5. Oktober 2022 in Augsburg
IHK Schwaben, 28.09.2022

Die digitale Transformation hat den B2B-Handel und die Prozesse in den Unternehmen verändert. Patentrezepte, die für alle passen, sind dabei Mangelware. Unter dem Motto „Der Großhandel ist digital - Es gibt kein Zurück!“ findet zum zweiten Mal das Bayerische Großhandelsforum statt: ein Tag voller Vorträge, Praxisberichte und Networking rund um das Thema Digitalisierung im Großhandel. Forschung und Theorie werden ergänzt durch Berichte aus der Praxis bayerischer Großhändlerinnen und -händler. Das Bayerische Großhandelsforum findet in Präsenz in der IHK Schwaben in Augsburg statt. Die Veranstaltung ist kostenlos und steht allen Großhandelsunternehmen mit Sitz in Bayern offen. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Hinweis zum Sponsoring: Die Sponsoren nehmen keinerlei Einfluss auf die Auswahl und die Platzierung der enthaltenen Nachrichten. Für den Inhalt der jeweiligen Anzeige bzw. für Inhalte weiterführender Links übernimmt ibi research zudem keinerlei Haftung.

Informationen | Fragen | Kontakt