E-Commerce-Newsletter

Der E-Commerce-Newsletter berichtet zweiwöchentlich über aktuelle Ereignisse rund um die Themen Online-Handel, Payment, Web-Controlling, Logistik und mehr.

Kostenlose Webkonferenz „E-Commerce-Tage online“: nächste Woche ist es soweit!
ibi research, 14.04.2021

Am 21. und 22. April 2021 gehen die E-Commerce-Tage online in die dritte Runde. An zwei Tagen tauchen die Teilnehmer ein in aktuelle E-Commerce-Strategien, Digitalisierungsprojekte, Online-Marketing, Plattformkonzepte, Paymententwicklungen, Logistik-Trends und vieles mehr. Zahlreiche Online-Vorträge und interaktive Q&A-Sektionen bieten den Teilnehmern wieder direkten Expertenkontakt ohne Reiseaufwand. Melden Sie sich noch heute kostenfrei zur Konferenz an!

Studie: E-Commerce besser für die Umwelt als stationärer Einzelhandel
Heise, 13.04.2021

Einkäufe im stationären Einzelhandel verursachen etwa 1,5- bis 2,9-mal mehr Treibhausgasemissionen als Online-Einkäufe. Das ist ein Ergebnis einer Studie der Unternehmensberatung Oliver Wyman und der Uni St. Gallen. Beauftragt wurden sie vom Online-Einzelhändler Amazon, die Studie sei aber unabhängig durchgeführt worden, steht auf ihrem Titelblatt. Zwar benötige der E-Commerce Lieferwagen, um die Waren zu den Kunden zu bringen, doch werde der Autoverkehr stark reduziert. Auch werde für den E-Commerce weniger Boden verbraucht als für den physischen Einzelhandel, wenn Logistik, Verkaufsfläche und Parkplätze einbezogen werden.

Studie: Corona beschleunigt Digitalisierung im Handel
Absatzwirtschaft, 08.04.2021

Der Handel zählt neben dem Hotel- und Gastgewerbe und dem Tourismus zu den am stärksten von den Corona-Einschränkungen betroffenen Branchen. In der Krise zeigt sich, dass digitale Technologien die schwerwiegenden Folgen des Lockdowns zumindest abfedern können. Die Unternehmen sind aufgeschlossen, die Umsetzung lässt allerdings an vielen Stellen zu wünschen übrig, zeigt die Studie “Deutschland lernt KI” von Bitkom Research im Auftrag des IT-Dienstleisters Tata Consultancy Services (TCS).

Die Luca-App: Dilettantisch und sinnlos
Heise, 07.04.2021

Die Corona-Tracing-App Luca, die der Rapper Smudo in deutschen Fernsehshows bewirbt, genießt nach wie vor ein positives Image, obwohl die Firmen dahinter mit Anfängerfehlern und dubiosen Konzepten antreten. Politiker und Länder dehnen geltendes Recht, um schnell in den Genuss der App zu kommen, über zehn Millionen hat man schon eingeworben. Aber geht da alles mit rechten Dingen zu?

ERP-Systeme von morgen: Auf der Blockchain oder mit KI?
Bitkom, 09.04.2021

In vielen Unternehmen sind Systeme für Enterprise Ressource Planning (ERP) die zentrale Datendrehscheibe und verbinden die unterschiedlichsten Anwendungen miteinander. Damit kommt ihnen eine Schlüsselposition bei der Digitalisierung zu. In einem Whitepaper „ERP Trend-Check 2021“ wirft der Digitalverband Bitkom einen Blick darauf, wie elf Technologie-Trends von Blockhain über KI und Internet of Things bis zu No- bzw. Low-Code und Process Mining künftig die Möglichkeiten von ERP-Systemen verändern und erweitern werden und welchen konkreten Nutzen Anwender davon haben werden.

Marktplatz Kaufland.de startet am 14. April
Internet World, 13.04.2021

Im Oktober 2020 übernahm die Lidl-Mutter Schwarz Gruppe den Online-Marktplatz real.de von der SCP Group. Seitdem warten die rund 5.000 angeschlossenen Händler darauf, wohin sich die Plattform unter ihrem neuen Besitzer entwickelt. Seit Februar dieses Jahres ist klar: Der Online-Marktplatz real.de wird zu Kaufland.de. Ab dem 14. April wird es nun konkret. Dann geht der Online-Marktplatz mit neuem Namen und Omnichannel-Konzept online.

Die letzte Meile: Darauf müssen Online-Händler beim Versand achten
t3n, 06.04.2021

Das finale Wegstück eines Pakets zur Haustür des Bestellers entscheidet über die Rentabilität und Nachhaltigkeit im Online-Handel – und über die Zufriedenheit des Kunden. Logistikexperte Ingo Bauer erklärt, worauf es dabei ankommt.

Jeder dritte Deutsche war 2020 auf den Online-Handel angewiesen
Internet World, 31.03.2021

Vom Nice-to-have zum Essential: 37 Prozent aller Deutschen geben an, dass sie während des Pandemiejahres 2020 neben dem lokalen Einkauf auch auf Online-Dienste angewiesen waren, um ihren täglichen Bedarf decken zu können. 21 Prozent vertraten sogar die Ansicht, dass sie während der Pandemie alle Besorgungen online erledigen konnten. Dies ist ein Ergebnis einer Umfrage unter deutschen Verbrauchern, die das Cyber-Sicherheitsunternehmen McAfee jetzt veröffentlicht hat.

Buchhandel protestiert gegen Zwangslizenz für E-Book-Ausleihe
Heise, 08.04.2021

Der Bundesrat will erreichen, dass Verleger öffentlichen Bibliotheken für digital erschienene Bücher Nutzungsrechte einräumen müssen. Das stößt dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels sauer auf, der zusammen mit anderen Verbänden von einer überstürzten gesetzlichen Regelung für die E-Book-Ausleihe spricht. Es sei falsch, in den letzten Zügen eines laufenden Gesetzgebungsverfahrens überstürzt und ohne Not ein so komplexes Thema wie die E-Book-Ausleihe aufzunehmen.

Urheberrechtsreform: Die heiße Phase hat begonnen
t3n, 13.04.2021

Die geplante Urheberrechtsreform in Deutschland ist in ihre entscheidende Phase eingetreten. Im Rechtsausschuss des Bundestags meldeten sich mehrere Sachverständige zu Wort – darunter Wissenschaftler, Rechtsexperten und Vertreter von Urhebern, Medienbranche sowie Internetplattformen und deren Nutzern. Sie alle forderten – mit unterschiedlicher Stoßrichtung – die Änderung von Details an der geplanten umfangreichen Reform. Der Ausschuss wird zu einem späteren Zeitpunkt eine Beschlussempfehlung abgeben, der Bundestag muss über die Reform entscheiden.

Blockchain im Finanz- und Rechnungswesen – ein Überblick
Haufe, 09.04.2021

Die Blockchain wurde durch diverse Kryptowährungen bekannt, die überwiegend auf einer dezentralen Speicher- und Weiterentwicklungstechnologie beruhen. Ihr Potenzial ist damit jedoch nicht erschöpft, sondern erstreckt sich auch in die Arbeitsabläufe des Finanz- und Rechnungswesens.

CIBI Innovationstag „New Finance: Aufbruch nach derKrise“ am 29. Juni 2021 – jetzt anmelden!
ibi research, 14.04.2021

Der Titel der 2021-er CIBI setzt ein klares Signal: Bei allen Risiken, die Corona in sich trägt, birgt die Krise für Finanzdienstleister konkrete Chancen und hohe Potentiale. Das gilt für alle Produkt- und Servicebereiche, von Finanzierungs- und Anlageprodukten der Banken über den Zahlungsverkehr bis hin zu Versicherungen. Und es gilt gleichermaßen für B2C und B2B. Was möglich ist und wie dies von heutigen und aufkommenden Technologien unterstützt wird, arbeitet die CIBI mit einer Vielzahl von Vorträgen aus Praxis und Akademia zielgenau heraus. Der CIBI Innovationstag 2021 findet rein virtuell statt.

Informationen | Fragen | Kontakt
Informationen | Fragen | Kontakt