Aktuelle Meldungen

10.10.2019

ibi Research Report: KI-unterstützte Automation an der Kunde-Bank-Schnittstelle

Mit zunehmender Digitalisierung dringen KI-unterstützte Automationsverfahren auch in der Finanzdienstleistungsbranche immer tiefer in bestehende Prozessstrukturen vor. Entsprechende Anwendungen finden sich in Form vielfältiger Produkte mit unterschiedlichen Lösungsverfahren in diversen Geschäftssegmenten wieder. Dabei ist sowohl die Übernahme einzelner Prozessschritte als auch die vollständige Abbildung eines Prozesses denkbar. Dies zeigt sich dabei nicht ausschließlich in abwicklungsorientierten Backend-Prozessen, sondern auch direkt an der Kunde-Bank-Schnittstelle bzw. in der Kunde-Bank-Interaktion.

13.09.2019

Infoblatt zur „Starken Kundenauthentifizierung“ erschienen

Viele Banken haben ihre Systeme bereits an die neuen Regeln der Zweiten Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) angepasst. Doch auch das Ein- und Verkaufen wird komplizierter, denn die EU-Richtlinie betrifft ebenso die Zahlungsabwicklung im stationären und im Online-Handel. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bietet einen Überblick.

09.09.2019

ibi research verstärkt sein Netzwerk um zwei neue Partnerunternehmen

Mit der Alektum GmbH und der adorsys GmbH & Co. KG kann ibi research gleich zwei neue Partner in seinem Partner-Netzwerk, dem umfangreichsten Innovationsverbund im deutschsprachigen Finanzdienstleistungsbereich, begrüßen. Das An-Institut der Universität Regensburg stellt den Partnern seine Forschungsergebnisse zur Verfügung, führt auf neutraler Plattform Experten der Banken-, Beratungs- und Softwarebranche zusammen, fördert den intensiven und fruchtbaren Dialog und unterstützt dadurch den wertvollen Austausch von Ideen, Konzepten und Erfahrungen.

05.09.2019

Studie: Internationaler E-Commerce gewinnt immer mehr an Bedeutung

In einer gemeinsamen Studie haben der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und ibi research den Einfluss der Digitalisierung auf den internationalen Online-Handel untersucht. Das Ergebnis: 80 Prozent der rund 300 befragten Händler verkaufen bereits ins Ausland, nur 10 Prozent beschränken sich derzeit und in naher Zukunft auf die nationale Ebene. Besonders rechtliche Unsicherheiten beschreiben die teilnehmenden Händler als Hindernis.

03.09.2019

Studie: Starke Kundenauthentifizierung – Online-Händler sind noch nicht ausreichend vorbereitet

Ab 14. September 2019 soll die starke Kundenauthentifizierung (Strong Customer Authentication, SCA) für mehr Sicherheit beim Bezahlen im Internet sorgen. Eine aktuelle Studie von ibi research belegt, dass ein Großteil der befragten Online-Händler noch nicht oder nur unzureichend auf die in Kürze in Kraft tretende Regelung vorbereitet ist. So setzt bislang etwa nur gut die Hälfte der Händler bei Kreditkartenzahlungen auf das Verfahren 3-D Secure. Aus Händlersicht besonders negativ: Überwiegend werden durch die starke Kundenauthentifizierung steigende Abbruchraten während des Bezahlprozesses erwartet.

20.08.2019

Veranstaltung „Erfolgsfaktoren im internationalen E-Commerce“ am 5. September in Berlin

Internationaler E-Commerce ist ein wachsender Markt und birgt Wachstumschancen für deutsche Unternehmen. Allerdings gibt es auch viele Stolpersteine, die Hersteller und Händler beachten müssen, wenn Sie international verkaufen wollen. Das fängt bei der Sprache an und geht mit den Konsumenten weiter, die häufig ihre eigenen Erwartungen an Produkte und Dienstleistungen haben. Dazu kommt das Organisatorische: Unterschiedliche gesetzliche Regelungen und Standards erfordern von den Betrieben viel Know-how.

13.08.2019

ibi-Umfrage: Aktuelle Entwicklungen im B2B-E-Commerce

B2B-E-Commerce ist in aller Munde. Digitale Vertriebs- und Kommunikationskanäle werden auch beim Handel mit Geschäfts- und Firmenkunden immer wichtiger. Geändertes Kunden- und Einkäuferverhalten verlangt von Herstellern, (Groß-)Händlern sowie Dienstleistern durchdachte E-Commerce-Lösungen, um den Anforderungen der Kunden heute und auch in Zukunft gerecht zu werden.

13.08.2019

Save the Date: Auftaktveranstaltung Mittelstand 4.0 - Kompetenzzentrum Handel

Wie werden wir in Zukunft einkaufen? Wie kann sich der Handel auf diese neuen Kundenwünsche einstellen? Die gesamte Handelsbranche steht vor großen Veränderungen. Dabei stellen technologische Innovationen besonders kleine und mittlere Unternehmen vor Herausforderungen. Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Handel ist als neutrale Anlaufstelle für den mittelständischen Handel da. Erfahren Sie mehr über die Leistungen und Angebote des Kompetenzzentrums und erleben Sie das Zentrum bei der Eröffnung in Berlin!