Konsortialprojekt „Künstliche Intelligenz in der Finanzdienstleistung“

Hintergrund und Zielsetzung

Künstliche Intelligenz ist ein dominanter Trend – insbesondere auch in der Finanzdienstleistungsbranche. Gleichzeitig ist Künstliche Intelligenz oft unverstanden und ihr Einsatz birgt hohes Fehlerpotenzial. Das bestehende Wissen ist häufig von Einzelfällen geprägt und nicht in der Breite bekannt.

Die zielgerichtete Anwendung von KI erfordert hingegen analytische Tiefe sowie Erfahrung im jeweiligen Einsatzfeld. Beides scheint bislang in der Finanzdienstleistungsbranche nicht ausreichend vorhanden. Aus diesem Grund hat ibi research ein Konsortialprojekt initiiert, um zusammen mit elf weiteren Unternehmenspartnern – Banken, Rechenzentren und Dienstleistern – eine strukturierte Vorgehensweise für den Einsatz von KI zu erarbeiten.


Projektverlauf und Ergebnis

Über einen Zeitraum von sechs Monaten wurde auf Basis einer grundlegenden Wissensbasis und einem gemeinsamen Verständnis von KI ein Modell entwickelt, mit dessen Anwendung unabhängig vom eigentlichen Geschäftsprozess oder KI-Verfahren ein jeweils fokussierter Projektverlauf sichergestellt wird. Ziel war es insbesondere, eine stringente Logik zu entwickeln, um für ein konkretes Institut zu bestimmen, ob und wo sich KI-Anwendungen für ein bestimmtes Anwendungsfeld eignen und welche KI-Methoden hinterlegt werden können.

Die Anwendung am realen Einsatzszenario und der stetige Einfluss der Erkenntnisse auf die Weiterentwicklung des Modells stellen einen fortgeschrittenen Reifegrad sicher. Ausgangspunkt der Modellbildung war die Sammlung und Analyse einer Vielzahl von Anwendungsfällen der KI (sogenannten Cases) in den beteiligten Unternehmen. Ebenso wurden die der KI zugrundeliegenden Methoden und Verfahren auf den Prüfstand gestellt. Aus der intensiven Beschäftigung mit diesen beiden Sachverhalten resultierten wichtige Erkenntnisse für die Modellbildung. Im Umkehrschluss wurde das Modell stetig verprobt und exemplarisch angewandt, was wiederum zur Präzisierung, Verfeinerung und Verbesserung in der Ausgestaltung führt.


Das im Anschluss an das Projekt entstandene Whitepaper ist hier beziehbar: www.ibi.de/KI-Whitepaper


Projektpartner

ibi research mit elf Kreditinstituten und bankennahen Dienstleistern


Kontakt

Dr. Anja Peters, anja.peters@ibi.de