E-Commerce-Leitfaden

Hintergrund und Zielsetzung

Der Verkauf von Waren und Dienstleistungen über das Internet stellt eine zunehmend wichtiger werdende Einnahmequelle für deutsche Unternehmen dar. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass Unternehmen häufig mit massiven Problemen zu kämpfen haben. Viele Unternehmen lassen sich dadurch von einem Engagement im Internet abschrecken oder stellen ihre Aktivitäten entmutigt wieder ein.

Die Attraktivität des Internets als Vertriebskanal für Waren und Dienstleistungen ist ungebrochen. Wie zahlreiche Umfragen im Rahmen des Projekts E-Commerce-Leitfaden seit Jahren klar zeigen, ist der Handel im Internet für viele Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Jahr um Jahr steigen die Umsätze im deutschen Online-Handel und das Wachstum soll auch in Zukunft noch weiter anhalten. Wer jedoch im elektronischen Handel erfolgreich sein will, hat eine Vielzahl von Heraus-forderungen zu meistern. Die Klärung dieser Fragen kostet viel Zeit und Mühe, da die relevanten Informationen über eine Vielzahl von Anlaufstellen verteilt und oftmals nicht problemorientiert aufbereitet sind.

Projektverlauf und Ergebnis

Um die wichtigsten Informationen für den erfolgreichen Aufbau und Betrieb eines Online-Geschäfts in einfach verständlicher und prägnanter Form zusammenzustellen, hat sich ein Konsortium aus namhaften Lösungsanbietern gebildet. In das Projekt E-Commerce-Leitfaden flossen das fachliche Know-how der Konsortialpartner sowie die wissenschaftliche Methodenkompetenz von ibi research ein. Neben zahlreichen Veranstaltungen und Studienveröffentlichungen wurde im Rahmen des Projekts der kostenlose E-Commerce-Leitfaden entwickelt, der mittlerweile in der dritten Auflage erschienen ist. Er gibt kompakt und aus einem Guss Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um den elektronischen Handel.

Der Leitfaden behandelt folgende Themenschwerpunkte:

  • Einstieg in den E-Commerce
  • Strategien im Internet-Handel
  • Shop-Systeme und Warenwirtschaft
  • Vermeidung rechtlicher Stolperfallen
  • Erfolgskontrolle der Online-Aktivitäten
  • Auswahl geeigneter Zahlungsverfahren
  • Schutz vor Zahlungsstörungen
  • Versand und Bestellabwicklung
  • Erschließung ausländischer Märkte
  • Single Euro Payments Area (SEPA)

Verdeutlicht werden die Inhalte durch Experten-Interviews, Fallbeispiele, Checklisten, Infoboxen, Grafiken und Tabellen sowie ein umfangreiches Glossar.

Projektpartner

atriga, Concardis, SHI, SIX Payment Services, SoftENGINE

>> Download des E-Commerce-Leitfadens

>> E-Commerce-Newsletter


Informationen | Fragen | Kontakt
Informationen | Fragen | Kontakt