Aktuelle Meldungen

10.12.2020

Infoblatt veröffentlicht: Wie können Mittelständler von digitalen Finanzierungsmöglichkeiten profitieren?

Die Beziehung von kleinen und mittleren Unternehmen zu ihrer Hausbank ist traditionell geprägt und durch eine hohe Kundenloyalität gekennzeichnet. Im Zuge der Digitalisierung bieten sich jedoch im Finanzdienstleistungsbereich neue Möglichkeiten an. So können Unternehmen nicht nur Geschäftskonten per Mausklick eröffnen, sondern auch Kredite online beantragen.

07.12.2020

Aktuelle Studie: Corona-Pandemie treibt Digitalisierung des Handels 2021 weiter voran

Das stationäre Ladengeschäft ist weiterhin der meistgenutzte Vertriebskanal des Einzelhandels. Dennoch planen viele Händler den weiteren Ausbau digitaler Vertriebswege in den nächsten Monaten. Auch in andere Geschäftsabläufe hält die Digitalisierung weiter Einzug – ein Trend, den die Corona-Pandemie nochmal verstärkt hat. Zu diesen Ergebnissen kommt die ibi-Studie „Der Handel im Jahr 2021: Lehren und Folgen aus der Corona-Pandemie für den deutschen Einzelhandel“. Die im Rahmen des „Digital Commerce Research Network“ (DCRN) durchgeführte Befragung verdeutlicht, welche Auswirkungen Corona auf den deutschen Einzelhandel hat: Während mehr als die Hälfte der stationären Händler in den kommenden zwölf Monaten mit sinkenden Umsätzen im Vergleich zum Vorjahr rechnet, planen 45 Prozent der Online-Händler sogar mit steigenden Umsätzen.

04.12.2020

Vier spannende und kostenfreie ibi-Webinare im Dezember

Die ibi-Webinare bieten Fachwissen zu aktuellen Themen der Banken- und Finanzdienstleistungsbranche sowie zum Einzel- und Großhandel. Profitieren Sie von unserem Branchenwissen, aktuellen Studienergebnissen und Erfahrungen aus unseren Forschungsprojekten. Experten aus unserem Netzwerk ergänzen die Themenvielfalt und -tiefe. Erweitern Sie Ihr Wissen – ortsunabhängig und trotzdem interaktiv – mit unseren ibi-Webinaren.

27.11.2020

Sieben Monate „Bayern hilft seinen Händlern“: ibi research und CIMA unterstützen bayerischen Einzelhandel und Werbegemeinschaften bei der Digitalisierung

Seit April dieses Jahres unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie bayerische Einzelhändler, Werbegemeinschaften und Kommunen mit zwei maßnahmenbezogenen Initiativen, die unter dem Namen „Bayern hilft seinen Händlern“ zusammengefasst werden. ibi research hat darin zusammen mit der CIMA Beratung + Management GmbH Webinare, Workshops und Sprechstunden für Händler und Standortinitiativen zu den Herausforderungen der Digitalisierung angeboten und kurzfristig nötige und sinnvolle Aktionen aufgezeigt.

25.11.2020

Aktuelle Umfrage: Payment- und Finanzprozesse im B2B-E-Commerce

Das Thema Digitalisierung hat den Großhandel bzw. den Vertrieb im B2B längst erreicht. In vielen Untersuchungen und Forschungsprojekten liegt der Fokus auf den verschiedenen Unternehmensstrategien und Vertriebskanälen. Die Finanzprozesse im Hintergrund werden jedoch oft nicht genauer betrachtet.

17.11.2020

Webinar-Reihe im Dezember zum Thema Bezahlen: Basiswissen und Tipps für Online- und stationären Handel

Die Corona-Pandemie stellt mittlerweile einen unumgänglichen Bestandteil des privaten und beruflichen Alltags dar. Durch die Schließung der stationären Ladengeschäfte und die mit der Wiedereröffnung verbundenen Hygienemaßnahmen wurden immer mehr Produkte online vertrieben. Welche Zahlungsverfahren eignen sich hier besonders und was braucht es, um sie anbieten zu können? Auch der Wunsch nach kontaktlosen Zahlungsverfahren im stationären Handel, in Gastronomie & Co. wurde in diesem Kontext immer stärker. Was ist dafür technisch und finanziell notwendig? Um insbesondere kleine und mittleren Unternehmen hierbei zu unterstützen, hat das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg eine dreiteilige Webinar-Reihe zum Bezahlen ins Leben gerufen, die praxisnah und neutral zu diesem aktuellen Thema informiert.

16.11.2020

Kostenloses ibi-Webinar "Digitale Finanzdienstleistungen für KMU" am 09.12.2020

Die Beziehung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu ihrer Hausbank ist traditionell geprägt und im Grunde durch eine hohe Kundenloyalität gekennzeichnet. Im Zuge der Digitalisierung bieten sich jedoch im Finanzdienstleistungsbereich neue Möglichkeiten an und auch die Anforderungen und Wünsche der mittelständischen Unternehmen entwickeln sich weiter. KMU möchten ihre Bank als unterstützenden Partner wissen, der die veränderten Geschäftsbedingungen versteht und diese gemeinsam mit ihnen im digitalen Zeitalter angeht.